Copyright © by Dr. Klaus Fischer Verlag


 

 

Albert Albert Bielschowsky
Goethe und Friederike
Zwei Aufsätze wider die Verleumder Goethes

Eingel. und hrsg. von Klaus H. Fischer
2008, 104 S., Format 13x19.5, 12.80 Euro
ISBN 978-3928640-78-7

Welch ehrenhafte Aufgabe, gegen die Verleumder des großen Goethe anzukämpfen. Alfred Bielschowsky unternimmt dies, souverän und kenntnisreich. Doch Bielschowsky, der die von Goethe verlassene Geliebte unter die würdevollsten Dulderinnen der Liebe einreihte, hat damit dem Mädchen keinen Gefallen getan und Goethe in eine dominante Rolle gedrängt, die kaum mit seiner inneren Zerrissenheit während seiner Sessenheimer Zeit im Einklang steht. Bielschowskys Methode ist dort, wo er Anschuldigungen gegen Goethe durch Tatsachen widerlegt, glänzend und erfolgreich, doch dort, wo er auf Aussagen Einzelner zurückgreifen muß, kaum anders als die seines Gegners: Johannes Froitzheim. Ob Bielschowsky über die Verleumder Goethes gesiegt hat, mag der Leser selbst beurteilen, — aber, da ist ja noch Friederike Brion!

 

 

 

d


Die Lungengasse in Straßburg, hier soll der
Sohn von Friederike Brion gelebt haben.
Photocopyright by Dr. Klaus Fischer Verlag  

 






Zurück            Impressum