Copyright © by Dr. Klaus Fischer Verlag


 

http://www.google.fr/url?source=imglanding&ct=img&q=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/ef/Friedrich_Engels-1840-cropped.jpg&sa=X&ved=0CAkQ8wdqFQoTCNv6hqvZlMYCFQttFAodhF8APg&usg=AFQjCNGUzzt3pzCmggMQVPL9Bt8HCQYwAQ

 

 

 

Friedrich Engels
Anti-Schelling
Schelling über Hegel · Schelling und die Offenbarung · Schelling, der Philosoph in Christo

 

Herausgegeben und mit einer Einleitung "Die idealistische Tendenz des jungen Friedrich Engels"  von Klaus H. Fischer, Schutterwald/Baden 2011
Pb., 165 S., 14,80 Euro, ISBN 978-3-928640-97-8

Die Annahme
, Friedrich Engels (1820-1895) sei zeitlebens Sozialist gewesen, ist falsch. In jungen Jahren war Engels Hegelianer, und was für einer. Nicht nur verteidigte er seinen Meister gegen den zum letzten großen Hieb ausholenden Schelling, er verharrte sogar, trotz der preußischen Zensur und der polizeistaatlichen Unterdrückung, auf Hegels ureigenen Positionen, ohne sich entschlossen auf die Seite der Junghegelianer zu schlagen.
Und dennoch: In den hier editierten Schriften über Schelling erleben wir den jungen Engels, der Schelling im Berliner Auditorium als "Gaststudent" erlebte und seine Vorlesungen aufzeichnete, als leidenschaftlichen Gelehrten, der sich im philosophischen Geschäft auszukennen scheint und die doch reichlich komplizierte Philosophie Schellings zu erklären vermag.


Zurück            Impressum