Copyright © by Dr. Klaus Fischer Verlag


 

 

Wilhelm Lang
Die Petrus-Sage
Reinwaschungen und Legendenbildungen des frühen Judentums und Christentums

Eingel. u. hrsg. von Klaus H. Fischer
1998, 126 S., Pb., Format 13x19,5 cm, 18,40 Euro
ISBN 978-3-928640-40-4

Daß sich die Kirchen der Legenden und wundersamer Dichtungen bedienen, um die Kraft des Glaubens und ihre göttliche Auserwähltheit zu offenbaren, ist hinreichend bekannt. Doch kaum eine dieser Legenden ist so geheimnisvoll und hat eine derart fundamentale Bedeutung wie die Petrus-Sage.
Wilhelm Lang ergründet das Geheimnis der Petrus-Sage und analysiert die unterschiedlichen Spielarten der Sage, welche die katholische Kirche im Laufe ihren zur Einheit fortschreitenden Entwicklung benutzte. Dabei gerät unweigerlich der Stuhl Petri ins Wanken, und das Papsttum erscheint in einem neuen Licht.

Inhalt: Petrus im Spannungsfeld von Geschichte und Sage · Die Gegnerschaft von Petrus und Paulus · Petrus' Kampf gegen den Zauberer Simon und die Maskenbildung des Paulus · Der Kampf zwischen Judenchristen und Heidenchristen · Apostelgeschichte: Sieg des christlichen Universalismus · Die judenchristliche Petrus-Sage und die Rehabilitation des Paulus · Das Martyrium von Petrus und Paulus und die Nutznießung der katholischen Kirche


Zurück            Impressum