Copyright © by Dr. Klaus Fischer Verlag


 

Meta von Salis-Marschlins
Philosoph und Edelmensch
Ein Beitrag zur Charakteristik Friedrich Nietzsches

Eingel. u. hrsg. von Klaus H. Fischer
2000, 122 S., Format 13x19,5 cm, Pb., 16,00 Euro
ISBN 978-3-928640-68-8

Zu den wenigen Frauen, die Nietzsche aus unmittelbarer Nähe erlebten, gehört Meta von Salis-Marschlins. Ihr Buch ist deshalb ein wertvolles Zeugnis für den alltäglichen Umgang des Philosophen mit Frauen und ein Gradmesser für das sich in seinen Schriften niederschlagende Frauenbild. Meta von Salis zeigt uns Nietzsche in galanter Liebenswürdigkeit, ja Liebesbedürftigkeit, — also fern von jenem absurden Vorurteil, ein Weiberfeind zu sein.
Nach der Aufgabe seiner Baseler Professur und dem Bruch mit Richard Wagner ist Nietzsches Leben ein harter Wechsel von Krankheit und Schaffensperioden mit bisweilen abrupt ihn überkommenden philosophischen Erleuchtungen, die im Willen zur Macht und in der Lehre vom Übermenschen ihre letzte Konsequenz finden. Meta von Salis zeigt in ihrem "persönlichen" Buch die in Nietzsche gebundene, manchmal geradezu beängstigende Identität von Philosophie und Leben, von Denker und Persönlichkeit.

Inhalt: Erste Berührung · Die ersten Gespräche · Begegnung in Sils-Maria (1886) · Sieben Wochen in Sils-Maria (1887) · Nietzsches letzter Aufenthalt in Sils-Maria (1888) · Die Gespräche und Nietzsches Leben · Über Nietzsches Aristokratismus


Zurück            Impressum