Copyright © by Dr. Klaus Fischer Verlag


 

Lorenz von Stein
Das gesellschaftliche Labyrinth
Texte zur Gesellschafts- und Staatstheorie

Eingel. u. hrsg. von Klaus H. Fischer
1992, 100 S., Pb, Format A 5, 14,30 Euro
ISBN 978-3-928640-01-5

Lorenz von Stein (1815-1890) gehört zu den herausragenden enzyklopädischen Köpfen des 19. Jahrhunderts. Von Stein war der erste, der einen umfassenden Entwurf zu einer eigenständigen Gesellschaftswissenschaft vorlegte. Seine unbestreitbare Leistung besteht darin, die Gesellschaft aus ihrer Verschmelzung mit dem Staat gelöst und dem analytischen Diskurs zugeführt zu haben. In suchender und selbstprüfender Darstellung gelingt es ihm, den Begriff der Gesellschaft als selbständige, das Leben der menschlichen Gemeinschaft determinierende Kategorie hinzustellen und die Bewegungen der Gesellschaft zu erklären und abzuschätzen.
Die hier zusammengetragenen Texte, die einen Zeitraum von 48 Jahren umfassen, geben einen guten Einblick in das soziologische Werk Lorenz von Steins.



Lorenz von Stein
Alpenrosen
Gedichte

Eingel. u. hrsg. von Klaus H. Fischer
1994, 105 S., Format 11x17 cm, Pb., 14,30 Euro
ISBN 978-3-928640-19-0

Lorenz von Stein war einer der einflußreichsten Staats- und Gesellschaftswissenschaftler des 19. Jahrhunderts, zugleich aber auch: ein Dichter. In dem fast verschollenen Gedichtband "Alpenrosen", der hier zur Erinnerung an diesen großen, zu Lebzeiten jedoch ungeliebten Sohn Schleswig-Holsteins reedidiert wird, offenbart sich Lorenz von Steins tiefe Verwurzelung in seine ländliche Heimat. Mit besinnlicher Heiterkeit, bisweilen mit tiefer Wehmut, besingt er das "Land der grünen Höhen, Land der blauen See", seine Kindheit und Jugend, die Studentenzeit und die Vergänglichkeit des Lebens.


Zurück            Impressum